Online-MitbewerberanalyseIst eine Online-Mitbewerberanalyse heute noch notwendig?

Veröffentlicht am 13.09.2017 • Zuletzt aktualisiert am 27.09.2017 • Von

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Online-Mitbewerberanalyse?

Mitbewerber frühzeitig zu erkennen und zu analysieren wurde in den letzten Jahren immer einfacher. Nur mit Hilfe der Suchmaschinen und einiger weniger Tools können Sie heute Ihre Konkurrenten identifizieren und bewerten. In der Online-Mitbewerberanalyse setzen Sie die Bereiche, in denen Ihre Konkurrenz online tätig ist, gegenüber. Teilweise lassen sich sogar interne Schwächen oder neue Ausrichtungen Ihres Konkurrenten erkennen. Sie können auch erkennen, ob Ihr Mitbewerber die neuen Chancen zur Sichtbarkeitsverbesserung nutzt und ob die jungen Zielgruppen korrekt angesprochen werden.

Aber Vorsicht: Denken Sie selbst immer daran, dass auch Ihr Unternehmen durch das Internet ein Stück gläserner geworden ist. So kann selbst ein falscher Umgang mit Ihren Mitarbeitern ungeahnte Folgen haben.

Warum ist eine Online-Wettbewerbsanalyse unabdingbar?

Im Marketing gibt es für den Bereich Online-Marketing meist nur ein gewisses Budget. Dieses Budget gilt es zielgerichtet an den richtigen Stellen einzusetzen. Ist Ihr Unternehmen auf den Online-Markt ausgerichtet und das Budget höher, so gilt es auch hier, dieses zielgerichtet und effizient einzusetzen. Allein der Aufbau und die ständige Pflege Ihrer Internetseite oder gar mehrerer Internetseiten kosten Zeit und Geld. Daneben müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Zielgruppen Sie finden, d. h. Sie müssen Ihre Suchmaschinenpositionierung im Auge behalten. Außerdem sollten Sie noch in sozialen Netzwerken aktiv werden und Ihr Unternehmens-Image positiv darstellen. Negative Bewertungen können hier sehr schnell zu einem deutlichen Imageverlust Ihres Unternehmens führen.

Sie müssen wissen, in welchen Bereichen Ihre Konkurrenten Sie verdrängt haben und welche neuen Mitbewerber in Ihrer Branche Fuß fassen wollen. In den Bereichen, in denen Ihre wichtigsten Mitbewerber aktiv sind, sollten Sie auch aktiv werden. Sie sollten sogar aktiver werden als Ihre Konkurrenz um Wettbewerbsvorteile zu schaffen oder auszubauen. Nutzen Sie doch die Konkurrenzanalyse dazu, andere Zielgruppen, die Ihre Konkurrenz bereits anspricht, zu identifizieren und ggf. auch anzusprechen.

Die Wettbewerbsanalyse hilft Ihnen auch den Markt und das aktuelle Marktgeschehen zu analysieren und besser zu bewerten. Steigt Ihr Umsatz, Ihre Sichtbarkeit oder die Lead-Gewinnung sprunghaft an, zeigt Ihnen die Analyse Ihrer Marktbegleiter, dass sich dies auf eine von Ihnen durchgeführten Maßnahme zurückführen lässt und es sich nicht um einen allgemeinen Markt-Effekt handelt. Mit dieser Methode können Sie gute Maßnahmen erkennen und diese stärken. Weniger gute Maßnahmen können Sie dagegen vernachlässigen.

Warum sind Wettbewerbsanalysen wichtig im Marketing?

Das Marketing hat u. a. meist die Aufgabe, die Webseite zu pflegen oder zumindest die passenden Texte, Bilder und Videos zu liefern. Sie müssen außerdem dafür sorgen, dass bei einer Suche Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihre Firma gefunden wird. Ob nur durch passende Suchtreffer oder auch durch Werbeschaltungen. Auch sollten Sie bei einigen Ihrer Zielgruppen zu bestimmten Zeiten mit Online-Werbeanzeigen die richtigen Bedürfnisse wecken oder sich in die Erinnerung der Online-User rufen.

Damit Sie wissen, was Sie für Ihre Zielgruppe schreiben müssen und mit welchen Keywords Ihre Mitbewerber die Zielgruppe anspricht, benötigen Sie eine Mitbewerberanalyse. Sie müssen auch an den richtigen Stellen Backlinks setzen, damit Ihr Text und Ihr Unternehmen gefunden wird. Spionieren Sie dazu Ihre Mitbewerber doch online aus und prüfen Sie, ob die Strategie in dem Marktumfeld Erfolg hatte. Wagen Sie selbst aber auch neue Schritte, um Ihren Mitbewerbern im richtigen Moment einen Schritt voraus zu sein. Achten Sie jedoch darauf, dass findige Konkurrenten auch eigene Mitbewerberanalysen gegen Sie einsetzen können.

Verwenden Sie die Online-Konkurrenzanalyse regelmäßig dazu, Ihre vorhandene Marketingstrategie anzupassen. Nutzen Sie die daraus gewonnen Informationen um Schwächen Ihrer Konkurrenz auszunutzen. Stärken Sie auf Grund des gewonnenen Wissens Ihre Marke und gewinnen Sie dadurch neue Kontakte.

Was sind die Ziele von regelmäßigen Online-Wettbewerbsanalysen?
Was ist der Sinn und Zweck einer Konkurrenzanalyse?
Was bringt mir eine Mitbewerberanalyse?

  • Finden Sie neue Mitbewerber, die mit Ihren Keywords konkurrieren
  • Finden Sie heraus, wie viel die einzelnen Konkurrenten in das Online-Marketing und die Online-Sichtbarkeit investieren
  • Erkennen Sie frühzeitig, wenn Mitbewerber neue Kanäle nutzen oder sich neue Märkte auftun.
  • Reagieren Sie schnell, wenn Mitbewerber sichtbarer werden und leiten Sie Gegenmaßnahmen ein
  • Identifizieren Sie schneller Markt-Probleme und steuern Sie dagegen an.
  • Setzen Sie Ihr vorhandenes Budget sinnvoller und zielorientierter ein. Schreiben Sie guten, zielorientierten Content um vorhandene Mitbewerber von Ihren Plätzen zu verdrängen oder die vorhandene Position auszubauen.
  • Finden Sie Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenz
  • Erkennen Sie Probleme in Ihrem Online-Marketing im Vergleich zu den Wettbewerbern
  • Entwickeln Sie neue Ideen für Ihre Marketing-Strategie und nutzen Sie die Online-Mitbewerberanalyse als Grundlage für Ihr Marketing-Konzept
  • Optimieren Sie Ihr Online-Marketing und lassen Sie die gewonnenen Erkenntnisse einfließen.

Welche Bereiche gehören zu einer Online-Konkurrenzanalyse?

Eine Online-Konkurrenzanalyse sollte mindestens folgende Bereiche abdecken:
  • Keyword-Ranking
  • Traffic-Vergleiche
  • Online-Werbung (SEA, Affiliates, PLA = Product Listing Ads, in Zukunft Video-Ads)
  • Nutzung der sozialen Medien-Kanäle (YouTube, Google+, Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, Kununu, …)
  • Backlinks

Was sollten Sie vor einer Online-Mitbewerberanalyse vorbereiten?

Bevor Sie mit einer Online-Mitbewerberanalyse starten, sollten Sie einige Dinge vorbereiten. Werfen Sie zuerst einen Blick auf Ihre Firma und auf Ihre Marketingausrichtung. Erkennen Sie Stärken und Schwächen Ihrer bisherigen Marketing-Strategie. Bestimmen Sie Ihre Zielgruppen so exakt wie möglich. Es genügt meist nicht, nur ein Berufsbild als Zielgruppe zu definieren. Versuchen Sie Bildungsniveau, soziale Schichten, Interessen und Alter der Zielgruppen zu definieren. Finden Sie die bisher genutzten Keywords, mit denen Sie Erfolg haben wollen. Fragen Sie auch beim Vertrieb nach, welche Mitbewerber Ihnen die größten Probleme im Verkauf bereiten. Erkennen Sie aber auch Konkurrenten, die Ihnen in Ihrem Bereich Ihre Arbeit erschweren. Selbst ein Anruf bei der Personalabteilung kann hilfreich sein, um dort ggf. Probleme der Personalgewinnung in Erfahrung zu bringen. Auch hier spielt die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens eine wichtige Rolle, auch wenn sich hier andere Konkurrenten ergeben, die nicht im Verkauf sondern um das beste Personal konkurrieren. Überlegen Sie außerdem, welche Länder Sie analysieren wollen.

Was gehört zu unserer Online-Konkurrenzanalyse?
Wie funktioniert eine Online-Konkurrenzanalyse?

Wird vorab ein Mitbewerber-Vergleich durchgeführt?

Ja, vorab vergleichen wir Ihre vorgegebenen Mitbewerber, mit den Mitbewerbern, die mit Ihren Keywords ranken. Sie entscheiden anschließend, welche Konkurrenten wir für Sie vergleichen sollen.

Was beinhaltet die Mitbewerber-Analyse von brain at work?

Ihre, von uns durchgeführte, Mitbewerber-Analyse enthält eine IST-Analyse, eine Bewertung sowie die Auflistung alternativer Online-Wettbewerber. Sie erhalten von uns einen ausführlichen Bericht mit ca. 25-40 Seiten, sowie weitere detaillierte Excel-Tabellen mit Analyse-Werten. Um schnell eine Einschätzung zu erhalten, lesen Sie unsere Bewertung, in der wir die Stärken und Schwächen Ihrer Mitbewerber herausstellen.

Was ist der Ranking-Vergleich Ihrer Keywords?

Mit welchen Schlüsselbegriffen rankt Ihr Mitbewerber? Welche Keyword-Strategie nutzt Ihr Konkurrent?

In diesem Bereich der Analyse klären wir diese beiden Fragen. Durch die Analyse können Sie erkennen, ob Ihr Mitbewerber guten Content erzeugt und wie viel Energie Sie in die Content-Erstellung stecken müssen. Sie können außerdem alternative, vom Mitbewerber genutzte, Keywords finden, die Sie in Ihre zukünftige Keyword-Analyse mit aufnehmen.

Nutzt Ihr Mitbewerber „Online-Werbung“?

Wir recherchieren ob und wie hoch Ihr Wettbewerber in SEA, Affiliates und PLA (Google Product Listing Ads) investiert. In naher Zukunft werden wir diesen Bereich mit der Analyse der „Online-Video Werbung“ erweitern.

Wie aktiv ist Ihr Mitbewerber in sozialen Netzwerken?

Sie erhalten von uns Informationen, ob und wie Ihr Mitbewerber auf den sozialen Kanälen „YouTube“, „Facebook“, „Twitter“, „LinkedIn“, „Xing“, „Google+“ und dem Arbeitgeberbewertungsportal „Kununu“ aktiv ist. Wenn wir andere soziale Kanäle in die Analyse mit aufnehmen sollen, teilen Sie uns dies vor der Mitbewerber-Recherche mit.

Wie viel Datenverkehr haben Ihre Mitbewerber? Wie gut sind Sie in Suchmaschinen gegenüber Ihren Mitbewerbern positioniert?

Auch Ihr Datenverkehr wird mit dem Traffic Ihrer Mitbewerber verglichen. Wir unterscheiden dabei zwischen „Organischem Traffic“ und „Werbe-Traffic“. Zusätzlich vergleichen wir Ihre Sichtbarkeit mit der Wahrnehmbarkeit Ihrer Konkurrenten bei den TOP3 und TOP10 Rankings. Sie erhalten außerdem noch den Vergleich der wichtigsten SEO-Metriken, die uns unsere professionellen Tools zur Verfügung stellt.
Wir nutzen hier das im Moment beste Tool, welches auf dem Markt verfügbar ist, um Ihre Backlinks mit denen Ihrer Mitbewerber zu vergleichen. Sie erhalten von uns Information über den DTOX-Status und das Link-Wachstum. In diesem Teil der Analyse können Sie erfahren, ob Ihre Konkurrenz sich um die Rückverweise kümmert und aktiv Backlink-Aufbau betreibt oder ob ein hohes Risiko besteht, in der Suchmaschinenpositionierung abzurutschen.

Halten sich Ihre Mitbewerber an aktuelle, technische Vorgaben?

Wir analysieren, ob die technischen Vorgaben von Google eingehalten werden. Sie erfahren hier, welche Seite den Pagespeed-Wert einhält, ob die Webseite die geforderte SSL-Verschlüsselung nutzt und ob die Webseite mobiltauglich aufgebaut wurde.

Was sagt Ihnen jetzt die Mitbewerberanalyse? Wie schätzen wir Ihre aktuelle Situation ein?

Wir trennen bei der Mitbewerber-Analyse ganz bewusst den Bereich der IST-Analyse von unserer Bewertung. Aus unser über 20jährigen Erfahrung bewerten wir hier, auf Grund der gesammelten Daten, Ihre Mitbewerber und geben Ihnen wertvolle Tipps. Zusätzlich zu unserer Bewertung listen wir Ihnen hier die Stärken und Schwächen Ihrer Mitbewerber auf.

Diese strikte Trennung ermöglicht es Ihnen, sich selbst ein Bild der Lage zu machen, ohne dass wir Daten in der IST-Analyse durch unsere Meinung verfälschen. Sie können unsere Bewertung aber auch direkt in Ihre Marketingstrategie einfließen lassen oder an Ihre Vorgesetzten weiterreichen.

Mit welchen anderen Mitbewerbern ranken Ihre Keywords?

Als Abschluss unserer Mitbewerber-Analyse erhalten Sie noch eine Platzierungs-Liste aller Online-Mitbewerber, die mit Ihren Keywords ranken – unabhängig der hier analysierten Konkurrenz.

Warum erfahren Sie in unserer Mitbewerber-Analyse nichts über den Inhalt und das Layout der Mitbewerber-Webseiten?

Damit Sie Ihre Wettbewerber korrekt einschätzen können, dürfen wir nicht auf subjektive Dinge wie „Uns gefällt die Seite“ oder „Der hat viel Text auf der Seite“ achten. Ein tolles Design bedeutet nicht unbedingt einen Wettbewerbsvorteil. Vielmehr liegt die Bewertung eines Designs immer im Auge des Betrachters. Auch viel Text bedeutet nicht, dass Ihr Mitbewerber die richtige Ansprache und die richtigen Keywords gefunden hat.

Diese Dinge sind subjektiv und sagen überhaupt gar nichts über die Qualität und die Positionierung aus! Lassen Sie sich nicht von einem tollen Design blenden. Sie müssen in einer Mitbewerber-Analyse die wahren Stärken und Schwächen herausfinden. Dies geht nur, indem man Emotionen und Eindrücke außen vorlässt.

Warum empfehlen wir, die Mitbewerber-Analyse nicht selbst durchzuführen?
Wo liegen die Risiken, wenn Sie Mitbewerber-Analysen von internen Personen anfertigen lassen?

Werden Mitbewerber-Analysen von Ihnen oder einer Ihrer Marketing-Mitarbeiter durchgeführt, besteht immer die Gefahr der Wahrheitsverschiebung. Für Sie und Ihre Mitarbeiter ist Ihre Firma gut positioniert. Ist dies wirklich so? Gehen Sie komplett emotionslos an die Sache ran? Erkennen Sie wirklich Ihre wahren Online-Mitbewerber? Akzeptieren Sie Ihre Schwächen?

Wir haben den Blick von außen. Wir kennen zwar Ihre Ziele und u. U. Ihre Marketing-Strategie, werden jedoch komplett losgelöst von Emotionen oder den Kämpfen am Markt die Mitbewerber-Analyse durchführen. Sie erhalten von uns einen aktuellen Status-Bericht mit unseren Rückschlüssen, egal wie hart dies für Sie oder Ihre Vorgesetzten klingen mag. Wir decken in der Mitbewerber-Analyse auch u. U. Ihre Probleme im Online-Marketing auf, die wir Ihnen nicht verheimlichen. Bei Bedarf präsentieren wir Ihnen das Ergebnis auch in einem von Ihnen bestimmten Personenkreis. Mit den neu gewonnen begründbaren Fakten, die ggf. auch eigene Schwächen aufzeigen, können Sie somit notwendige Budgeterhöhungen und eine Fokussierung Ihrer Marketing-Maßnahmen auf das Online-Marketing begründen.

Unser einfacher Anspruch: Wir sind einfach ehrlich zu Ihnen – egal wie hart die Wahrheit klingt.

Wo liegen die Grenzen der Online-Konkurrenzanalyse?

Eine Online-Mitbewerberanalyse ist nicht das allumfassende Wunderwerk, die sog. Eierlegende Wollmilchsau.

Eine Online-Konkurrenzanalyse erfasst nur Ihre Online-Mitbewerber. Ein Wettbewerber kann immer noch, trotz schlechtem Online-Marketing, ein sehr großer Konkurrent sein. Allerdings wird dies in der Zukunft immer schwieriger. Wird das Online-Marketing vernachlässigt, büßt das Unternehmen an Visibilität ein.
Offline-Bereiche wie Messen, Printwerbung, Radio und TV-Spots können in diesem Report nicht erfasst werden. Da dies auch zu einem positiven Marken-Image führt, sollten diese Bereiche von Ihnen und separat erfasst und bewertet werden. Gerne helfen wir Ihnen hier mit Tipps und den Erfassungs- bzw. Auswertungsmöglichkeiten.

Mit einer Online-Mitbewerberanalyse können die eigenen Probleme und Versäumnisse nicht gelöst werden. Es ist sehr gefährlich den Blick hier nur auf die Online-Mitbewerber zu werfen. Unterstützen Sie nicht die technischen Anforderungen, vernachlässigen Sie guten Content, kümmern Sie sich nicht um Ihre Backlinks und schalten Sie keine Online-Werbung - können Sie sehr schnell an Erfolg einbüßen, obwohl Sie regelmäßig die Mitbewerber betrachten.

Durch ständige Anpassungen der Suchmaschinen-Algorithmen durch die Suchmaschinen-Hersteller können Mitbewerber von heute auf morgen sehr gut ranken und auch gleich wieder verschwinden. Sie benötigen deshalb eine regelmäßige Mitbewerber-Analyse. Auch können von einer einmaligen Mitbewerber-Analyse keine Rückschlüsse auf saisonal abhängige Veränderungen gezogen werden. Hier hilft ebenfalls nur eine regelmäßige Betrachtung.

Was sagt die Mitbewerberanalyse über die aktuelle Marktsituation aus?

Mit Hilfe gut gewählter Mitbewerber, können Sie die Marktsituation verfolgen. Boomt ein Absatzmarkt, nimmt in der Regel die Sichtbarkeit von allen am Markt beteiligten Unternehmen zu. Die Suchvolumina steigen und somit auch die Ranking-Positionen. Firmen, die in ein starkes Online-Marketing investieren, werden natürlich noch sichtbarer, als Firmen, die kaum in Online-Marketing und guten Content investieren.

Wettbewerbs-Gewinner und -Verlierer können ebenfalls identifiziert werden. Durch die Analyse von „Glanzlichtern“ und „Losern“ können Sie auch Ihre Markt-Position stärken oder ausbauen. Sie können aber auch von Fehlern Ihrer Mitbewerber lernen und diese in Ihrem Unternehmen vermeiden.

Sogar neue Absatzmarkt-Entwicklungen und Trends lassen sich erkennen, sofern sich ein oder mehrere analysierte Mitbewerber danach ausrichten. Sie können dann Ihre Marketing-Strategie entsprechend anpassen und ggf. Gegenmaßnahmen einleiten.

Manchmal lassen sich auch Interna Ihrer Mitbewerber erkennen, die eigentlich der Geheimhaltung unterliegen. So wird in den sozialen Medien gerne „getratscht“ und Sie können u. U. davon profitieren und wichtige Rückschlüsse ziehen.

Wie häufig sollte eine Mitbewerberanalyse wiederholt werden?

Ständig. Wenn dies nicht möglich ist, dann zumindest in regelmäßig definierten Abständen.

Eine eindeutige Aussage können wir hier nicht treffen. Je nach Zielgruppe und Agilität des Marktes sollte diese Konkurrenzsituationen entsprechend oft beobachtet werden. Beachten Sie hier auch saisonale Schwankungen, die für Ihre Verkaufs- und Marketingstrategie wichtig sind.

Prüfen Sie regelmäßig die analysierten Mitbewerber und fügen Sie neue Mitbewerber hinzu oder entfernen Sie vorhandene Mitbewerber aus Ihrer Analyse.
Roland Baier, brain at work GmbH

Roland BaierGeschäftsführer Vertrieb

E-Mail senden
Brand | MarkenbekanntheitLeads | KundenakquiseROI | Return on InvestmentConversion | OptimierungRecruitment | Personalbeschaffung
Performance Marketing

Performance Marketing✔ Erfolgsmessung 
✔ Analyse & Bewertung
✔ Kosten-Nutzen-Analysen
✔ Budget-Optimierung

Webdesign / Relaunch

Webdesign / Relaunch✔ Konzept & Strategie
✔ Webdesign
✔ Relaunch & Umsetzung
✔ Testing & Analyse

Content Marketing

Content Marketing✔ Keyword-Analyse
✔ Corporate Marketing
✔ Story-Telling
✔ Backlink-Aufbau

SEO / SEM

SEO / SEM✔ Konzept & Strategie
✔ SEO-Audit
✔ Sichtbarkeit steigern
✔ laufende Überwachung

Social Media

Social Media✔ Social Media Marketing
✔ Social Advertising
✔ Zielgruppen-Ansprache
✔ Recruiting

Web Analytics

Web Analytics✔ Performance Controlling
✔ Analyse & Reporting
✔ UX-Optimierung
✔ Conversion Optimierung

PIM

PIM✔ Beratung
✔ Software-Auswahl
✔ PIM-Einführung
✔ Datenstruktur erstellen

Weitere Magazinbeiträge

27.11.2017brainatwork erderwaermung website smartphone

Klimakiller: Website! Warum viele Webseiten schädlich für unser Klima sind...

Schicksalsfrage: „Erderwärmung“! Warum auch Websites für das Klima schädlich sind und was Ihr selbst dagegen tun könnt. … mehr erfahren

21.11.2017Steca Illu

Klimaschutz & SEO? Jetzt mit SEO Treibhausgase reduzieren – mach mit!

WAHNSINN: Jeder Deutsche stößt im Jahr durchschnittlich 9,1 Tonnen Treibhausgase aus! Schluss damit: Wie Ihr mit SEO das Klima schützt! … mehr erfahren

17.11.2017buchstabensalat rook76

Wie man allein mit guten Texten in Google deutlich sichtbarer wird

Ein guter Text erfüllt drei wichtige Kriterien: suchmaschinenoptimiert, nutzenorientiert, überzeugend! Unsere Tipps erleichtern die Texterstellung - wir erklären Schritt für Schritt wie guter Webseiten-Text erstellt wird. … mehr erfahren