Logo brainatwork horizontal.png

Die häufigsten 5 Gründe - warum Sie für Google unsichtbar sind!

Problem 1: Verwendung der falschen Sichtweise "ich biete"

Sie haben ein tolles Produkt oder eine tolle Dienstleistung, die Sie anbieteen, und doch wird Ihre Webseite wenig besucht. Das Problem kennen wir von vielen Unternehmen. Eines der Hauptprobleme ist die Denkweise. Ein potenzieller Käufer sucht sehr häufig nicht nach dem Produkt oder der Dienstleistung, sondern nach der Lösung des Problems, zu dem Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen die Lösung bieten. Sie müssen also die Bedürfnisse und Probleme Ihrer Zielgruppe herausfinden und auf diese eingehen.

Einfaches Beispiel:
Sie bieten eine "rote Kaffeetasse" an
Der Suchende sucht jedoch nach einem "trendigen, modernen Kaffeebecher"
Fazit: Ihr Produkt / Ihre Seite würde nicht gelistet, da Sie den Suchbegriff "Kaffeebecher" nicht verwenden. Auch die Suchbegriffe "trendig" und "modern" fehlen. Die Gefahr ist daher sehr groß, dass andere Seite auf den Top-Positionen ranken.

» Erfahren Sie mehr im Bereich "Content Marketing"

Problem 2: Die Webseite ist hübsch, aber nicht informativ

Gerade im Zeitalter von WordPress ist es auf den ersten Blick sehr einfach, eine Internetseite aufzubauen. Provider wählen, System installieren, schönes Template auswählen, einrichten, ein paar Bilder und Texte noch angeben und fertig ist die Internetseite.

Ist das wirklich alles? Nein, ist es sehr häufig leider nicht. Besucher wollen einzigartige Informationen erhalten und kein Marketing-Blabla mit hübschen Bildern. Die gewünschten Informationen, die Ihre Zielgruppe sucht, müssen Sie herausfinden und anbieten. Damit Besucher und somit auch potenzielle Interessenten Ihre Webseite besuchen, müssen Sie einen Mehrwert bieten. Zwischen Webseiten-Besuch und Kaufentscheidung liegt sehr häufig ein längerer Überzeugungs-Prozess. Während in Ladengeschäften eine gute Beratung zum Kauf animieren kann, müssen Sie auf der Webseite den Besuchern die gewünschten Informationen in einer entsprechenden Reihenfolge anbieten.

» Erfahren Sie mehr im Bereich UX-Design

Problem 3: Die Webseite erfüllt nicht die technischen Mindestanforderungen

Suchmaschinen betrachten neben dem informativen Wert Ihrer Webseite auch viele technische Dinge:
  • Ihre Webseite muss sehr schnell laden
  • Text muss mit passenden Schema.org-Auszeichnungen erweitert werden
  • Für lokales Ranking müssen Sie Ihre Webseite mit Orts- und Regionsbezeichnungen erweitern
  • Die vorgegebenen technischen Standards und HTML-Hierarchien müssen eingehalten werden
  • Externe Links dürfen weder extern weiterleiten noch nicht mehr erreichbar sein.
Regelmäßige technische SEO-Audits zeigen Ihnen Schwachstellen auf.
» Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Suchmaschinenoptimierung.
Viele potenzielle Interessenten nutzen inzwischen zeitliche Lücken, wie z.B. in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, um Informationen im Internet zu sammeln. Auch in der privaten Zeit werden neben dem abendlichen Fernsehprogramm häufig geschäftliche Dinge auf dem Smartphone erledigt und Informationen gesammelt. Egal, ob Sie im B2B-Bereich oder im B2C-Bereich unterwegs sind: prüfen Sie, ob Ihre Webseite mit dem Smartphone, Tablet und auch mit dem Desktop gut bedienbar ist.

Achten Sie vor allem auf folgende Punkte:
  • Sind Ihre Seiten so aufgebaut, dass die gesuchten Informationen auf den ersten Blick sichtbar sind?
  • Bietet Ihre Webseite eine komfortable Volltextsuche oder gar einen Produkt-Auswahl-Assistenten an?
  • Kann der Benutzer leicht durch Ihre Seite navigieren?
Wenn nicht, sollten Sie dringend handeln und Ihre Webseite einem ReDesign unterziehen.
» Weitere Informationen finden Sie im Bereich Website + Redesign

Problem 5: Ihre Informationen sind ausreichend und trotzdem werden Sie nicht gefunden!

Wenn Ihre Webseite alle Anforderungen erfüllt und Sie werden trotzdem nicht gefunden, liegt dies meist an mindestens einem der folgenden Gründen:
  • Ihre Webseite ist bei Google nicht bekannt
  • Google darf Ihre Webseiten nicht crawlen
  • Ihre Seite hat ein Google Penalty bekommen und wurde aus dem Suchindex entfernt
  • Anstatt Informationen auf Ihrer Webseite zu hinterlegen, haben Sie eine Parallelwelt in sozialen Netzwerken aufgebaut
  • Sie bieten zu viele Seiten und zu viele ähnliche Informationen an und haben die wichtigen Informationen nicht kanalisiert
Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Sie nicht oder schlecht gefunden werden. Damit wir Ihre Situation kennen lernen und Ihnen bei der Sichtbarkeitsverbesserung behilflich sein können, vereinbaren Sie doch im ersten Schritt einen kostenlosen Onlinetermin. Wir werden dann einen Blick auf Ihre Webseite oder Ihren Webshop werfen, Schwachstellen analysieren und die Maßnahmen mit Ihnen besprechen.